Das Meistgebrauchte aus der Reiseapotheke

Wahrend den ueber 2500km des Zu-Fuss-Unterwegsseins haben ich mich stets auf meine Beine und Fuesse verlassen koennen – fuer jeden Schritt, den ich seit Beginn der Pilgerreise getan habe. In den letzten Tagen schaute ich beim Gehen immer wieder auf die blauen Mizunoschuhe: Die Beine und Fuesse bewegen sich im selben Rythmus ueber Stunden, Tage und Wochen. Alle Sehnen und Muskeln tun genau das, was ich von ihnen erwarte. Sie tragen mich und meinen 15 Kilo schweren Rucksack Schritt um Schritt, ohne dass ich die Bewegungen im Einzelnen kontrollieren kann, will oder muss. Diese Beobachtung hat mich mit Freude, Erstaunen und Glueck erfuellt. Welch ein Wunderwerk unser Koerper doch ist! Selten bin ich mir dessen bewusst. Viel haeufiger nehme ich das einwandfreie Funktionieren meines Koerpers als selbstverstaendlich hin.

   

Ueber die letzten drei Monate trugen wir jedoch besonders Sorge zum Koerper und haben uns mehr als sonst um seine Leiden gekuemmert. Was ist fuer die gesundheitliche Versorgung unabdingbar? Was haben wir am Meisten gebraucht auf unserer bisherigen Pilgerreise?

  • Nurofen Tabletten (Ibuprofen): haeufig prophylaktisch und niedrig dosiert angewendet. Wirkt schmerzlindernd und entzuendungshemmend. Bei der Art von koerperlicher Belastung ein sehr hilfreiches Arzneimittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen.
  • Verbandsmaterial inkl. Desinfektionsmittel und Schere: Verbaende an Zehen und Fuessen um Druckstellen zu vermeiden oder um bereits geprellte und wunde Zehen beim Gehen zu schuetzen.
  • Schrundensalbe: eine Fettsalbe (wie z.B. Weleda Skin Food) fuer trockene und rissige Haut an Fuessen. Kann auch im Gesicht angewendet werden. Haut durch Wind und Wetter stark beansprucht.
  • VitaFons: in Salben- und Talkform, taegliche Anwendung fuer besseren Regenerierungsprozess von mueden und stark beanspruchten Fuessen, Beinen. Ebenfalls gut fuer Wundheilung und vieles mehr. Siehe http://www.vitafons.com
  • Solgar Vitamintabletten: ausgeglichene vegetarische Ernaehrung sehr schwierig in meisten Laendern, insbesondere der Tuerkei! Tabletten hilfreich zur Deckung des Vitaminbedarfs fuer besseres Immunsystem und Stoffwechsel. Zeitweise taeglich eingenommen.
  • Rehydrierungspulver: gleicht Elektrolyt- und Fluessigkeitsverlust aus bei Durchfall und starkem Schwitzen
                 

Fuer mich stellt in Sachen Gesundheit ausserdem der Typ-2-Diabetes eine zusaetzliche Herausforderung dar. So trage ich nebst der normalen Reiseapotheke Insulinampullen, Injektionsnadeln und –pen sowie Blutzuckermessutensilien.

Ich bin erstaunt und erfreut darueber, wie gut bis jetzt alles geklappt hat. So halten zum Beispiel die Frio-Kuehltaschen fuer’s Insulin, was sie versprechen. Waehrend den beiden Hitzemonaten in Italien und Griechenland blieb das Insulin somit konstant gekuehlt. Die im Vorfeld kalkulierte Insulinreserve reicht exakt bis Antakya, wo mich Nachschub erwartet. Den Blutzuckerspiegel habe ich inzwischen gut im Griff und schlimmere Komplikationen aufgrund des Diabetes (Infektionen, starke Hypoglykaemien) sind mir bisher erspart geblieben. Zudem habe ich mich durch die ausserordentlichen Umstaende der letzten Monate mehr mit der Krankheit auseinandersetzen muessen. Ein spannender aber auch anstrengender Prozess ist in Gang gekommen. Immer besser verstehe ich wie die Insulinabhaengigkeit mit gewissen alltaeglichen Verhaltensmustern verbunden ist.

Was das Praktische angeht, hat es dennoch auch Schwierigkeiten gegeben. Hierzu ein paar Saetze was meine Erfahrungen angeht :

  • Kohlenhydratreiches Abendessen zu spaeter Stunde (in Italien und Griechenland die Norm) macht gute Einstellung schwieriger, da meistens nachts und fruh morgens hohe Blutzuecker.
  • Gezuckerte Getraenke als Erfrischung bei hohen Temperaturen, da in einigen Laendern kaum Light Getraenke erhaeltlich – ebenfalls problematisch fuer stabile Blutzuckereinstellung
  • Symptome fuer Hyperglykaemien aehneln Zustand von Dehydrierung – haeufigeres Blutzuckermessen notwendig

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s