Albanien

Vor zwei Tagen kamen wir mit der Faehre in Albanien an. Die Reise war einiges laenger als erwartet… Gegen 23 Uhr konnten wir das Schiff in Durres verlassen. Es reisten vorallem albanische Familien auf der “Deniz” – dem einst luxurioesen Kreuzfahrtschiff, das vermutlich von einem der wohlhabenden nordischen Laender an Albanien verkauft wurde. Das Swimmingpool auf dem obersten Deck wurde lange nicht mehr mit Wasser gefuellt und im Fitnessraum stehen verstaubte Hometrainer.

DSCN0053b

Die Frau bei der Passkontrolle mahnt uns zur Vorsicht, der Hafen sei nicht der sicherste Ort. Ohne genau zu wissen, wo wir unterkommen werden, begeben wir uns schnellen Schrittes ins Zentrum der Hafenstadt. Wir werden von einem jungen Mann, den wir um Rat fragen, zum Hotel Mediterraneo gebracht – ein wahrer Gluecksfall. Er erzaehlt uns, wie schwierig es fuer viele junge Leute ist, in Albanien zu leben. Die Moeglichkeiten fuer gute Bildung und Arbeit sind begrenzt. Der grosse Traum fuer viele ist auswandern zu koennen. Wir werden von anderen zwei Jungen gefragt, was sie tun muessten, um in der Schweiz oder in England Arbeit zu finden, in der Hoffnung wir koennten ihnen dabei helfen… Es ist entmutigend zu sehen, wie das Potenzial junger Menschen durch die schwache Struktur und schlechte Politik eines Landes ungenutzt bleibt.

Heute machten wir uns wieder zu Fuss auf den Weg – der Via Egnatia entlang Richtung Suedosten. Was einst die roemische Strasse war, ist heute eine stark befahrene, laute Hauptstrasse. Fuer einen Pilger ein rechtes Muehsal. Wir gehen nicht besonders weit an unserem ersten Tag auf der Via Egnatia.

DSCN0051a

Regula

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Albanien

  1. Baeriswyl-Clan says:

    Hallo liebe Regula und dear Jan
    Familie Baeriswyl, Gauch, Burri, Piller … hat sich heute Abend wieder mal versammelt, um den Geburtstag der Schweiz zu feiern!! Tönt etwas übertrieben patriotisch, nein sind wir natürlich nicht. Wir essen gemütlich etwas Feines bei Gauchs. Wir haben mit grossem Interesse eure Wanderschaft auf eurem Blog mitverfolgt. Schöne Fotos! Wir wünschen weiterhin guten Marsch und viele schöne Erlebnisse.
    Ganz liebe Grüsse von der ganzen Family! Bis bald!

  2. Danke! Habe in Albanien auch Feuerwerke erlebt, jedoch nicht wegen dem 1. August sondern anlaesslich einer Hochzeit, worauf wir zufaellig gestossen sind 🙂 Alles gut hier, morgen ueber die Grenze von Albanien nach Mazedonien. Liebste Gruesse an alle!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s